Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Nervenstark!

Kenne, was dich schwach macht. Konzentriere dich auf das, was dich stark macht!

Weg von der "psychischen Störung" - hin zur Wertschätzung besonderer Gaben!

Integrative Bewegungstherapie

Die Integrative Leib- und Bewegungstherapie (IBT) ist eine bewegungs- und körperorientierte Methode im Rahmen des Psychotherapieverfahrens der Integrativen Therapie.


Geschichte


Sie wurde in den 1970er-Jahren von Hilarion Petzold, Hildegund Heinl und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit (FPI/EAG)[1] begründet und seither beständig weiterentwickelt und vertieft.


Die IBT wird in Gruppen oder als Einzelbehandlung in Kliniken und Praxen angewandt. Dabei kann der Schwerpunkt der therapeutischen Arbeit auf der bewegungspsychotherapeutischen Aufarbeitung von Konflikten (konfliktzentriertes Vorgehen) oder auf eher übungszentriertem Vorgehen liegen (z. B. mit dem Ziel der Förderung der Entspannungsfähigkeit oder der Atemregulation).


Die Fachzeitschrift Integrative Bewegungstherapie wird von der Deutschen Gesellschaft für Integrative Leib- und Bewegungstherapie DGIB[2] herausgegeben. Auf ihrer Webseite findet sich ein ausführliches Online-Archiv mit Artikeln aus den Jahren 1991 bis 2011.


Literatur


Arnd Krüger: Geschichte der Bewegungstherapie, in: Präventivmedizin. Heidelberg: Springer Loseblatt Sammlung 1999, 07.06, 1–22

Bettina Hausmann & Renate Neddermeyer: Bewegt sein. Integrative Bewegungs- und Leibtherapie in der Praxis. Verlag Junfermann, Paderborn 2003, ISBN 3-87387-231-5.

Martin J. Waibel, Cornelia Jacob-Krieger (Hrsg.): Integrative Bewegungstherapie: Störungsspezifisch – ressourcenorientiert – evidenzbasiert. Verlag Schattauer, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-7945-2610-9.

Hilarion G. Petzold: Integrative Therapie. Modelle, Theorien und Methoden für eine schulenübergreifende Psychotherapie. 2. Auflage. Junfermann Verlag, Paderborn 2004, ISBN 978-3-87387-066-6 (3 Bände).


Klinische Philosophie, transversale Diskurse.

Klinische Theorie. Das biopsychosoziale Modell.

Klinische Praxeologie.


Hilarion G. Petzold: Integrative Bewegungs- und Leibtherapie. Ein ganzheitlicher Weg leibbezogener Psychotherapie. 3. Auflage. Verlag Junfermann, Paderborn 1996, ISBN 978-3-87387-289-9 (2 Bände).

Hilarion G. Petzold: Der „informierte Leib“, „embodied and embedded“. Ein Metakonzept für die Leibtherapie. In Gustl Marlock, Halko Weiss: Handbuch der Körperpsychotherapie. Verlag Schattauer, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-7945-2473-0.


Einzelnachweise


1) Europäische Akademie EAG/FPI. Abgerufen am 16. Dezember 2018.

2) Integrative Leib- und Bewegungstherapie. Deutschen Gesellschaft für Integrative Leib- und Bewegungstherapie, abgerufen am 16. Dezember 2018.


(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Integrative_Bewegungstherapie. Abgerufen am 01.08.2021)

0